Künstler

Alina Ibragimova

Violine

Cédric Tiberghien

Klavier

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart

Sonate für Violine und Klavier B-Dur KV 454

John Cage

Six Melodies für Violine und Klavier

George Crumb

Four Nocturnes / Night Music II für Violine und Klavier

Guillaume Lekeu

Sonate für Violine und Klavier G-Dur

Dauer der Veranstaltung: ca. 2h mit einer Pause

Schon lange vor Mozart schrieben Komponisten für Violine und Klavier, doch in seinen Werken treten sich die beiden Instrumente erstmals als gleichberechtigte Partner gegenüber. Alina Ibragimova und Cédric Tiberghien spielen Mozarts B-Dur-Sonate aus dem Jahr 1784, der sie Kompositionen des 20. Jahrhunderts von John Cage und George Crumb gegenüberstellen. Den Abschluss des Programms bildet die hochromantische Violinsonate des im Alter von nur 24 Jahren gestorbenen belgischen Komponisten Guillaume Lekeu, eines Schülers von César Franck.