Künstler

Kinan Azmeh

Klarinette

Naseer Shamma

Oud

und weitere Künstler

Vor 85 Jahren, im März 1932, trafen in Kairo Musiker und Forscher aus dem Nahen Osten und Nordafrika mit europäischen Komponisten und Musikwissenchaftlern – unter ihnen Béla Bartók and Paul Hindemith – zu einer Konferenz zusammen. Was als Cairo Congress in die Geschichte einging, war das erste umfassende Symposium und Festival, das der Aufführung, Erforschung und Dokumentation von Musik aus den Ländern der arabischen Welt gewidmet war. Ausgehend von diesem historischen Ereignis präsentiert der Pierre Boulez Saal unter der künstlerischen Leitung des syrischen Klarinettisten Kinan Azmeh und des irakischen Oud-Spielers Naseer Shamma ein Wochenende mit Musik aus Syrien, Iran und Irak, das in Konzerten, Diskussionen und Workshops das reiche musikalische Erbe des Cairo Congress aufgreift.

Nutzen Sie das Weekend-Ticket für die Arabic Music Days : Teilnahme am gesamten Konzert- und Gesprächsprogramm und am Empfang mit den Künstlern am Samstag Abend.