Künstler

Daniel Barenboim

Musikalische Leitung und Klavier

Sarah Aristidou

Sopran

Jörg Widmann

Klarinette

Wolfram Brandl

Violine

Krzysztof Specjal

Violine

Yulia Deyneka

Viola

Claudius Popp

Violoncello

Boulez Ensemble

Künstler anzeigen

Programm

Franz Schubert

Streichquartett c-moll D 703 „Quartettsatz“

Wolfgang Amadeus Mozart

Klarinettenquintett A-Dur KV 581

Alban Berg

Vier Stücke für Klarinette und Klavier op. 5

Jörg Widmann

Labyrinth IV für Sopran und Ensemble

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 30m ohne Pause

Zur Saisoneröffnung interpretieren Daniel Barenboim, Sarah Aristidou und das Boulez Ensemble Jörg Widmanns Labyrinth IV – nach Texten von Euripides, Brentano, Heine und Nietzsche entwickelt der Komponist hier eine ungewöhnliche Lesart des Mythos vom Minotaurus. Außerdem zu hören sind Werke von Mozart und Alban Berg, in denen Widmann den Klarinettenpart übernimmt, sowie Schuberts „Quartettsatz“.

Das Konzert ist dem Andenken des britischen Kulturmanagers Sir Peter Jonas gewidmet, der am 22. April 2020 im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Er war dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und dem Pierre Boulez Saal über Jahre eng verbunden. Gemeinsam mit Daniel Barenboim kuratierte er hier im Juni 2019 die Festveranstaltung zum 50. Jubiläum des WZB, bei der Labyrinth IV seine gefeierte Uraufführung erlebte.