Künstler

Gyula Orendt

Bariton

Axel Bauni

Klavier

Programm

Franz Schubert

An die Leier D 737

Franz Schubert

Am See D 746

Franz Schubert

Der Einsame D 800

Franz Schubert

Des Fischers Liebesglück D 933

Franz Schubert

Der Wanderer D 649 «Wie deutlich des Mondes Licht»

Franz Schubert

Totengräbers Heimweh D 842

Robert Schumann

Liederkreis nach Gedichten von Joseph von Eichendorff op. 39

Dauer des Konzerts: ca.: 1h 15m mit einer Pause

Dem ungarischen Bariton Gyula Orendt, Ensemblemitglied und ehemaliger Angehöriger des Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden, gelang im Juni 2017 in Bizets Les Pêcheurs de perles unter der Leitung von Daniel Barenboim ein durchschlagender Erfolg. Bei seinem Solodebüt im Pierre Boulez Saal widmet er sich nun der deutschen Romantik: Neben ausgewählten Schubert-Liedern steht Schumanns Liederkreis nach Gedichten von Eichendorff auf dem Programm. Am Klavier begleitet wird er von Axel Bauni, Professor für Liedinterpretation an der Universität der Künste in Berlin.