Künstler

Michael Barenboim

Violine

Programm

Giuseppe Tartini

Sonate g-moll "Teufelstriller-Sonate"

Salvatore Sciarrino

Sechs Capricci für Violine solo

Luciano Berio

Sequenza VIII für Violine

Niccolò Paganini

Caprice E-Dur op. 24/1 für Violine solo

Niccolò Paganini

Caprice g-moll op. 24/6 für Violine solo

Niccolò Paganini

Caprice Es-Dur op. 24/17 für Violine solo

Niccolò Paganini

Caprice g-moll op. 24/16 für Violine solo

Niccolò Paganini

Caprice E-Dur op. 24/9 für Violine solo

Niccolò Paganini

Caprice a-moll op. 24/24 für Violine solo

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 45m mit einer Pause

Von Tartinis „Teufelstriller-Sonate“ und einer Auswahl aus den 24 Capricen von Paganini – Höhepunkte der virtuosen Violinliteratur, die dem Solisten alles an technischem Können abverlangen – bis zu kaum weniger anspruchsvollen zeitgenössischen Werken von Berio und Sciarrino reicht die stilistische Spannweite in Michael Barenboims Soloabend. In seinem Programm zeichnet der Geiger so die Geschichte von 250 Jahren italienischer Violinmusik meisterhaft nach.