Veranstaltung Abgesagt

Aufgrund der aktuellen Situation fallen sämtliche Veranstaltungen im Pierre Boulez Saal bis inklusive 19. April 2020 aus oder werden auf unbestimmte Zeit verschoben.

Bereits erworbene Karten können selbstverständlich zurückgegeben werden. Details zum Rückgabemodus und aktuelle Informationen finden Sie hier

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder im Saal begrüßen zu dürfen.

Künstler

Kian Soltani

Musikalische Leitung & Violoncello

Sarah Aristidou

Sopran

Payam Taghadossi

Violoncello

Andrei Ionita

Violoncello

Astrig Siranossian

Violoncello

Alexander Warenberg

Violoncello

Santiago Cañón Valencia

Violoncello

Anouchka Hack

Violoncello

Brannon Cho

Violoncello

Programm

Pawel G. Tschesnokow

To Thee We Sing op. 27/6

Bearbeitung für Violoncelli

Antonio Vivaldi

Concerto für zwei Violoncelli, Streicher und Basso continuo g-moll RV 531

Bearbeitung für Violoncelli

Alfredo Carlo Piatti

Serenata für zwei Violoncelli und Orchester

Bearbeitung für Violoncelli

Richard Strauss

Nachtgang op. 29/3

Bearbeitung für Sopran und Violoncelli

Richard Strauss

Breit über mein Haupt op. 19/2

Bearbeitung für Sopran und Violoncelli

Giovanni Sollima

Violoncelles, vibrez!

Carlos Gardel

Por una cabeza

Bearbeitung für Celloquartett

Heitor Villa-Lobos

Ária für Sopran und Violoncelli (aus Bachianas Brasileiras)

Burt F. Bacharach

South American Getaway

Bearbeitung für Violoncelli

Astor Piazzolla

Winter (aus The Four Seasons of Buenos Aires)

Bearbeitung für Violoncelli

Astor Piazzolla

Frühling (aus The Four Seasons of Buenos Aires)

Bearbeitung für Violoncelli

James Barralet

Folk off! - Memories of Europe für Cellooktett

Dauer der Veranstaltung: ca. 2h mit einer Pause

Als Solist, als Mitglied des Boulez Ensembles und im Trio mit Michael und Daniel Barenboim ist er regelmäßig im Pierre Boulez Saal zu Gast. Nun stellt Cellist Kian Soltani einen ganzen Abend lang sein eigenes Instrument vor und setzt damit – nach Klarinette, Oboe und Horn in den vergangenen Spielzeiten – die Tradition der Themennächte fort: zusammen mit Cellokolleginnen und -kollegen aus der ganzen Welt spielt er Originalwerke und Bearbeitungen aus mehreren Jahrhunderten.