[...] TRIO CATCH - Pierre Boulez Saal

Künstler

Trio Catch

Künstler anzeigen

Programm

Gérard Pesson

Catch Sonata für Klarinette, Violoncello und präpariertes Klavier

Paul Juon

Trio-Miniaturen op. 18 & op. 24

Johannes Boris Borowski

As if für Klarinette, Violoncello und Klavier

Johannes Brahms

Trio a-moll für Klarinette, Violoncello und Klavier op. 114

Johannes Maria Staud

Wasserzeichen für Klarinette / Bassklarinette, Violoncello und Klavier

(Auf die Stimme der weißen Kreide II)

Dauer der Veranstaltung: ca. 2h mit einer Pause

Drei zeitgenössische Kompositionen und ein Werk des frühen 20. Jahrhunderts stehen im Konzert des Trio Catch dem Klarinettentrio von Brahms gegenüber. Die drei Musikerinnen, die sich an der Internationalen Ensemble Modern Akademie in Frankfurt trafen, benannten ihr Ensemble nach dem Stück Catch von Thomas Adès, in dem eine Klarinette von einem Klaviertrio „eingefangen“ wird. Die Werke von Pesson, Borowski und Staud entstanden allesamt für das Ensemble und wurden von ihm in den vergangenen Jahren uraufgeführt. Der gelegentlich als „russischer Brahms“ bezeichnete Paul Juon schrieb seine Miniaturen zwischen 1901 und 1904.

"As If" komponiert von Johannes Boris Borowski für Trio Catch

In seiner Konzertreihe „Ohrknacker“ präsentiert das Trio Catch regelmäßig Werke zeitgenössischer Komponisten, die eigens für die drei Musikerinnen geschrieben wurden. So entstand auch As if von Johannes Boris Borowski, der sich von Charles Dickens inspirieren ließ, wie er hier erklärt: