Gehört gehört

Musik außerhalb des Pierre Boulez Saals

Das denkende Ohr ist immer neugierig. Deshalb ist der Pierre Boulez Saal der ganzen Welt der Kammermusik gegenüber aufgeschlossen. Wir interessieren uns für die Veranstaltungen und Initiativen anderer Spielstätten und Festivals in Berlin und anderswo, die wir hier Ihnen in unregelmäßigen Abständen vorstellen.


Die Tagebücher von John Rabe

„Die Tagebücher von John Rabe“ ist ein berührendes Stück chinesischer Zeitgeschichte. Die Oper steht für universellen Humanismus und ist Ausdruck tiefer Dankbarkeit für die Rettung hunderttausender chinesischer Zivilisten während des Japanisch-Chinesischen Krieges 1937/38 durch eine kleine Gruppe internationaler Einwohner Nankings, allen voran der deutsche Geschäftsmann John Rabe.

Tang Jianpings eingängiger Orchesterklang ruft Assoziationen mit der Romantik ebenso wie mit klassischer Filmmusik hervor, die Stimmen folgen großen melodischen Linien. Librettistin Zhou Ke erzählt berührende Einzelschicksale in dieser Antikriegsoper, die 2017 zum 50-jährigen Gedenken an das Massaker von Nanjing im Jiangsu Centre for the Performing Arts, dem Opernhaus von Nanjing, uraufgeführt wurde.


Die Tagebücher von John Rabe 
Oper von Tang Jianping

Berlin – 3. & 4. Juli 2019 – Staatsoper unter den Linden
Ticket-Hotline +49 30 20 35 45 55

Hamburg – 6. Juli 2019 – Elbphilharmonie (konzertant)

Wien – 9. & 10. Juli 2019 – Ronacher
Ticket-Hotline: +43 1 58881 111

Besuchen Sie die Webseite: www.johnrabe.info