Das Boulez Ensemble

Klang im Kontext

© Philippe Gontier

Die einzigen Werke aber,

die meiner Ansicht nach interessant sind, das sind solche, die eine Veränderung des Blickwinkels zulassen.

Pierre Boulez

Wie der Pierre Boulez Saal selbst steht auch das Boulez Ensemble für Flexibilität und programmatische Offenheit. Ob Solostücke oder Werke für Besetzungen ganz unterschiedlicher Größe – in den Konzerten des Ensembles geht es vor allem um das spannungsreiche Aufeinandertreffen von klassisch-romantischem Repertoire und der Musik des 20. Jahrhunderts mit Kompositionen unserer Zeit. Vivaldi, Mozart, Strawinsky, Schönberg, Boulez, Francesconi und Hindemith: Werke all dieser Komponisten und vieler anderer präsentiert das Boulez Ensemble unter der Leitung von Gründer Daniel Barenboim und renommierten Gastdirigentinnen und -dirigenten in der Saison 2021/22 und ermöglicht uns, unter die Klangoberfläche und über den Tellerrand zu blicken.

Im zweiten Programm der Saison spannt das Boulez Ensemble unter der Leitung von Giuseppe Mentuccia einen programmatischen Bogen vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Im Mittelpunkt des Konzerts mit Sir Antonio Pappano stehen dann zwei selten live zu hörende Kompositionen: Hindemiths Vier Temperamente und Schrekers Kammersymphonie.

Die Musikerinnen und Musiker

Das Boulez Ensemble hat keine festen Mitglieder und wechselt von Konzert zu Konzert seine Besetzung. Hier finden Sie eine kontinuierlich erweiterte Auswahl an Biographien einzelner Künstlerinnen und Künstler.

Mehr Entdecken