Einführung von Prof. Dr. Mena Mark Hanna

In englischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung

 

Mathias Énard, geboren 1972, ist Autor der Romane Kompass (Gewinner des Prix Goncourt, des Preises der Leipziger Buchmesse und des Premio Gregor von Rezzori sowie nominiert für den Man Booker International Prize 2017), Zone und Erzähl ihnen von Schlachten, Königen und Elefanten sowie Übersetzer aus dem Persischen und Arabischen. Seine eigenen Bücher wurden in mehr als 25 Sprachen übersetzt. Nach zehn Jahren im Nahen Osten lebt er heute in Barcelona, wo er an der Universität Arabisch unterrichtete. Im Jahr 2013 war Mathias Énard Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Für die Pariser Zeitung Le Monde schreibt er eine wöchentliche Buchkritik.

 


Weitere Informationen folgen in Kürze.