[...] A NEW DIVAN - Pierre Boulez Saal

Künstler

Bahia Shehab

Bildende Künstlerin

Mark Nickolas

Regisseur

Melanie Gibson

Moderation

Film in englischer Sprache mit arabischen Untertiteln
Gespräch in englischer Sprache

Im Anschluss Empfang im Foyer

Nefertiti’s Daughters („Nofretetes Töchter“) ist eine Geschichte über Frauen, Kunst und Revolution. Erzählt von bekannten ägyptischen Künstlerinnen und Künstlern betrachtet dieser Dokumentarfilm die entscheidende Rolle, die revolutionäre Streetart während der Aufstände in Ägypten gespielt hat. Mit dem Schwerpunkt auf der Rolle von Künstlerinnen im Kampf um gesellschaftlichen und politischen Wandel zeigt der Film, wie ein markantes Graffiti der Königin Nofretete diese Figur im anhaltenden Kampf für die Rechte und die Freiheit von Frauen im heutigen Ägypten in die vorderste Front rückte.

Nach der Filmvorführung laden Bahia Shehab, eine der beteiligten Künstlerinnen, die auch Artist in Residence für A New Divan ist, und Regisseur Mark Nickolas zu einer Diskussion ein, moderiert von Melanie Gibson. „Ich habe mich entschieden, diesen konkreten Vorfall aufzugreifen, indem ich einen blauen BH auf die Straßen von Kairo gemalt habe, um uns an die Scham zu erinnern, die wir als Gesellschaft empfanden, als diese Frau gedemütigt wurde“, sagt Shehab in Nefertiti’s Daughters. „Das Video wurde oft angesehen und geteilt, und es gab dann Massenproteste von Frauen, die auf die Straße gingen. Einer der Sprechchöre lautete: ‚Ägyptische Mädchen sind die Grenze. Dort muss Schluss sein. Es ist zu weit gegangen‘. Überall auf den Straßen gab es diese sehr einfallsreichen, schönen Sprechchöre, über die Bedeutung der Frauen, über ihre Rolle in der Gesellschaft, über ihre Rolle in der Revolution. Ich war nicht die Einzige, die mit dem blauen BH arbeitete – er hat die Fantasie vieler Künstlerinnen und Künstler beflügelt. Ich habe ihn nur vereinfacht und als Mahnung auf die Straße gesprüht.“
Im Anschluss an den Film ist das Publikum herzlich eingeladen zu einem Empfang bei der Videoinstallation im zweiten Stock des Foyers, um zusammen mit Bahia Shehab, Mark Nickolas und anderen Mitwirkenden das Erscheinen des Buches At the Corner of a Dream: A Journey of Revolution and Resistance zu feiern, das Shehabs Street Art nach Gedichten des palästinensischen Dichters Mahmoud Darwish gewidmet ist.

Auch an diesem Tag

Das Festivalprogramm wird durch eine Ausstellung der Künstlerin und Aktivistin Bahia Shehab ergänzt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen mit Ausnahme des Konzerts ist frei, es müssen jedoch kostenlose Zählkarten gebucht werden.

Weitere Informationen

Bahia Shehab: At the Corner of a Dream