Künstler

Belcea Quartet

Künstler anzeigen

Piotr Anderszewski

Klavier

Programm

Franz Schubert

Streichquartett c-moll D 703 «Quartettsatz»

Benjamin Britten

Streichquartett Nr. 3 op. 94

Dmitri Schostakowitsch

Klavierquintett g-moll op. 57

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 30m mit einer Pause

Das zweite Konzert im Zyklus des Belcea Quartet -vereint Werke zweier Großmeister des 20. Jahrhunderts. Brittens Streichquartett Nr. 3, entstanden 1975, ein Jahr vor dem Tod des Komponisten, blieb sein letztes vollendetes Instrumentalwerk. Schostakowitsch schrieb sein Klavierquintett 1940 für die ihm eng -verbundenen Musiker des Beethoven Quartetts und übernahm bei der Premiere selbst den Klavierpart. Dem Belcea Quartet steht für dieses Werk der polnisch-ungarische Pianist Piotr Anderszewski zur Seite. Eröffnet wird das Programm von Schuberts dramatischem Quartettsatz – einem musikalischen Vorboten seiner drei späten Streichquartette, der erst ein halbes Jahrhundert nach seiner Entstehung dank des Einsatzes von Johannes Brahms an die Öffentlichkeit kam.