[...] CHRISTIAN TETZLAFF & ALEXANDER LONQUICH - Pierre Boulez Saal

Künstler

Christian Tetzlaff

Violine

Alexander Lonquich

Klavier

Programm

Johannes Brahms

Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 100

George Enescu

Sonate für Violine und Klavier f-moll op. 6

Anton Webern

Vier Stücke für Violine und Klavier op. 7

César Franck

Sonate für Violine und Klavier A-Dur

Dauer der Veranstaltung: ca. 2h mit einer Pause

Bevor Christian Tetzlaff zum Ende der Saison mit einem Solorecital zu Gast ist, präsentiert er gemeinsam mit Alexander Lonquich einen Querschnitt durch das stilistisch vielgestaltige Repertoire für Violine und Klavier der vorletzten Jahrhundertwende. Weberns aufs Äußerste verknappte Vier Stücke von 1910 stehen dabei neben der leidenschaftlichen Sonate des 18-jährigen Enescu, komponiert 1899 zu dessen Studienzeiten in Paris. Eingerahmt wird das Programm durch die 1886 entstandenen A-Dur-Werke von Brahms und Franck, zwei der berühmtesten Gattungsbeiträge überhaupt.