[...] DANIEL BARENBOIM & RADU LUPU - Pierre Boulez Saal

Künstler

Daniel Barenboim

Klavier

Radu Lupu

Klavier

Programm

Franz Schubert

Sonate B-Dur D 617 für Klavier zu vier Händen

Franz Schubert

Fantasie f-moll D 940 für Klavier zu vier Händen

Franz Schubert

Divertissement sur des motifs originaux français e-moll D 823 für Klavier zu vier Händen

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 15m ohne Pause

Vor seiner solistischen Begegnung mit Schuberts Klaviersonaten bringt Daniel Barenboim gemeinsam mit seinem langjährigen künstlerischen Partner Radu Lupu drei Schubertsche Werke für Klavier zu vier Händen zur Aufführung. Im Mittelpunkt steht dabei die große Fantasie in f-Moll, entstanden im letzten Lebensjahr des Komponisten unmittelbar vor den bedeutenden drei späten Klaviersonaten. Beginn und Abschluss des Programms bilden die Sonate D 617 – eines der Werke, in denen sich Schuberts Interesse am vierhändigen Klaviersatz erstmals voll manifestiert – und das "Divertimento nach originalen französischen Themen," eine dreisätzige Fantasie von erheblich größerer kompositorischer Substanz als ihr leichtgewichtiger Titel vermuten lässt.