Künstler

Boulez Ensemble
Jörg Widmann

Klarinette

Kinan Azmeh

Klarinette

Shirley Brill

Klarinette

Jussef Eisa

Klarinette

Matthias Glander

Klarinette

Julia Graebe

Klarinette

Tibor Reman

Klarinette

Sylvia Schmückle-Wagner

Klarinette

Hartmut Schuldt

Bassklarinette

Natalia Skrycka

Mezzosopran

Tillmann Straube

Klarinette

Unolf Wäntig

Klarinette

Gerhard E. Winkler

Live-electronics

Thomas Guggeis

Dirigent

Programm

Werke von Kinan Azmeh, Pierre Boulez, Eliott Carter, Wolfgang Amadeus Mozart, Kareem Roustom, Steve Reich, Igor Strawinski, Jörg Widmann, Gerhard E. Winkler

Jörg Widmann und Kinan Azmeh – beide gleichermaßen als Komponisten wie Klarinettisten etabliert – begeben sich gemeinsam auf eine musikalische Entdeckungsreise durch drei Jahrhunderte, mit Werken von Mozart, Strawinsky, Poulenc, Elliot Carter, Steve Reich, Solhi al-Wadi und Kareem Roustom, sowie Widmann und Azmeh.

Der 1976 in Damaskus geborene Kinan Azmeh lebt in New York und ist als Solist, Komponist und mit musikalischen Improvisationen in vielen großen Konzertsälen der Welt aufgetreten. Sein Werkverzeichnis umfasst Solokompositionen, Kammermusik und Orchesterwerke sowie Film- und elektronische Musik. Er hat mit zahlreichen internationalen Ensembles zusammengearbeitet, darunter das Trio Hewar und die Damascus Festival Chamber Players – die beide diese Saison im Pierre Boulez Saal zu hören sind – sowie Yo-Yo Mas Silk Road Ensemble. Azmeh ist ehemaliges Mitglied von Daniel Barenboims West-Eastern Divan Orchestra. Jörg Widmann, geboren 1973 in München, zählt zu den prominentesten deutschen Komponisten der jüngeren Generation. Er hat sowohl für kammermusikalische und sinfonische Besetzungen als auch für die Opernbühne geschrieben und ist weltweit als Klarinettist und in den letzten Jahren auch vermehrt als Dirigent aufgetreten. Sein Bratschenkonzert wurde im Oktober 2015 in Paris uraufgeführt. Er arbeitet regelmäßig mit Daniel Barenboim zusammen.