Schubert anders hören

Anlässlich der von ihm kuratierten Schubert-Woche im Pierre Boulez Saal spricht Bariton Thomas Hampson in einer Serie von eigens produzierten Podcasts mit dem Journalisten Uwe Friedrich über die Kunst des Liedgesangs.

Künstler

Malcolm Martineau

Klavier

Ema Nikolovska

Mezzosopran

Matthias Hoffmann

Bassbariton

Programm

Verklärung D 59 «Lebensfunke, vom Himmel entglüht»

Schäfers Klagelied D 121

An Mignon D 161

Meeres Stille D 216

Rastlose Liebe D 138

Wonne der Wehmut D 260

An den Mond in einer Herbstnacht D 614

Lebenslied D 508

Die Sterne D 684

Im Walde D 708 «Waldesnacht»

Selige Welt D 743

Auf der Donau D 553

Der Schiffer D 536

Wie Ulfru fischt D 525

Fahrt zum Hades D 526

Der Strom D 565

An den Tod D 518

Grenzen der Menschheit D 716

L'incanto degli occhi / Die Macht der Augen D 902/1 (Drei Gesänge)

Il traditor deluso / Der getäuschte Verräter D 902/2 (Drei Gesänge)

Il modo di prender moglie / Die Art ein Weib zu nehmen D 902/3 (Drei Gesänge)

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 45m mit einer Pause

Im Rahmen der Schubert-Woche wird eine Gruppe junger Sänger gemeinsam mit Thomas Hampson und den Pianisten Wolfram Rieger und Malcolm Martineau ausgewählte Lieder einstudieren. In mehreren Workshop-Konzerten stellen die Künstler die Ergebnisse ihrer Arbeit dem Publikum vor. Am 22. Januar wird dabei Malcolm Martineau selbst am Klavier zu erleben sein.

In Zusammenarbeit mit der Festival Akademie des Internationalen Musikfestivals Heidelberger Frühling