Künstler

Kammerakademie Potsdam
Antonello Manacorda

Musikalische Leitung

Programm

Richard Wagner

Siegfried-Idyll

Arnold Schönberg

Kammersymphonie für 15 Solo-Instrumente op. 9

Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 45m mit einer Pause

Mit drei symphonischen Werken unterschiedlichsten Charakters stellen sich die Kammerakademie Potsdam und ihr musikalischer Leiter Antonello Manacorda in Berlins neuem Konzertsaal vor. Wagners lyrisches Siegfried-Idyll, seine einzige bedeutende Orchesterkomposition, entstand 1870 als Geburtstagsgeschenk für seine Frau Cosima. Mit der Kammersymphonie von 1906 erreichte Schönberg den Übergang von seiner spätromantischen Phase zur freien Atonalität der folgenden Jahre. Den Abschluss des Programms bildet Beethovens heitere Vierte Symphonie, die 1807 erstmals erklang.