Künstler

Mark Padmore

Tenor

Kristian Bezuidenhout

Fortepiano

Programm

Maigesang op. 52/4

Neue Liebe, neues Leben op. 75/2

Adelaide op. 46

An die ferne Geliebte op. 98

Schwanengesang D 957

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 45m mit einer Pause

Schuberts letzte Liedkompositionen aus dem Todesjahr 1828 wurden von seinem Verleger posthum unter dem Titel Schwanengesang veröffentlicht. Obwohl nicht als Zyklus angelegt, bilden die 14 Lieder nach Gedichten von Ludwig Rellstab, Heinrich Heine und Johann Gabriel Seidl doch ein in sich geschlossenes Ganzes. Sie stehen im Mittelpunkt des zweiten Teils des Programms, das Tenor Mark Padmore, gemeinsam mit Kristian Bezuidenhout am Hammerflügel, im Pierre Boulez Saal präsentiert. Zuvor erklingen ausgewählte Werke Ludwig van Beethovens, darunter An die ferne Geliebte von 1816, der erste Liederzyklus der Musikgeschichte.

Die Schubert-Woche wurde kuratiert von Thomas Hampson.