Künstler

Markus Werba

Bariton

James Baillieu

Klavier

Programm

Franz Schubert

Geistes-Gruß D 142

Franz Schubert

Genügsamkeit D 143

Franz Schubert

Die Bürgschaft D 246

Franz Schubert

Der Schatzgräber D 256

Franz Schubert

Tischlerlied D 274

Franz Schubert

Augenlied D 297

Franz Schubert

An Rosa II D 316

Franz Schubert

Fischerlied D 351

Franz Schubert

Fischerweise D 881

Franz Schubert

Die Nacht D 358

Franz Schubert

An Schwager Kronos D 369

Franz Schubert

Pflügerlied D 392 «Arbeitsam und wacker»

Franz Schubert

Abschied von der Harfe D 406

Franz Schubert

Grablied auf einen Soldaten D 454

Franz Schubert

Lied des Orpheus, als er in die Hölle ging D 474

Franz Schubert

Rückweg D 476

Franz Schubert

Der Goldschmiedsgesell D 560

Franz Schubert

Prometheus D 674

Franz Schubert

Auf der Bruck D 853

Franz Schubert

Alinde D 904

Dauer des Konzerts: ca.: 1h 30m

Von griechischer Mythologie inspirierte Gedichtvertonungen wie Goethes dramatischer Prometheus und Schillers Ballade Die Bürgschaft bilden nur einen Aspekt des Liederabends, den der junge österreichische Bariton Markus Werba und sein südafrikanischer Klavierpartner James Baillieu im Pierre Boulez Saal zur Aufführung bringen. Ihr Programm beschäftigt sich auch mit der weniger gedankenschweren Welt von Fischern, Goldschmieden und Tischlern.

Nutzen Sie das Upgrade Schubert Liederabende: Bei gleichzeitigem Kauf von Karten für vier oder mehr Schubert-Liederabenden erhalten Sie ohne Aufpreis Plätze in der nächst-höheren Kategorie.