[...] SHEHATA, GALLARDO & PARK - Pierre Boulez Saal

Künstler

Nabil Shehata

Kontrabass

Tim Park

Violoncello

José Gallardo

Klavier

Programm

Sergej Koussewitzky

Valse miniature für Kontrabass und Klavier op. 1/2

Giovanni Bottesini

Elegie und Tarantella für Kontrabass und Klavier

Max Bruch

Kol Nidrei

Bearbeitung für Kontrabass und Klavier

Gioachino Rossini

Duetto für Violoncello und Kontrabass D-Dur

Emil Tabakov

Motivy für Kontrabass solo

Johann Rudolf Zumsteeg

Sonate für Violoncello und Kontrabass

Fragment

Jean Barrière

Duo für Violoncello und Kontrabass

Reinhold Glière

Prélude und Scherzo für Kontrabass und Klavier op. 32

Reinhold Glière

Intermezzo und Tarantella für Kontrabass und Klavier op. 9

Alfredo Carlo Piatti

Serenata für zwei Violoncelli und Klavier

Bearbeitung für Violoncello, Kontrabass und Klavier

Dauer der Veranstaltung: ca. 2h mit einer Pause

Im Orchester bildet er das klangliche Fundament, solistisch ist er eher selten zu erleben: in diesem Konzert steht der Kontrabass ganz im kammermusikalischen Mittelpunkt. Nabil Shehata, früherer Solobassist der Berliner Philharmoniker und Dozent an der Barenboim-Said Akademie, begibt sich gemeinsam mit Cellist Tim Park und Pianist José Gallardo auf einen Streifzug durch das weitläufige Repertoire für sein Instrument. Dabei erklingen Originalwerke von Giovanni Bottesini und Johann Rudolf Zumsteeg ebenso wie eigene Bearbeitungen Shehatas, u.a. von Max Bruchs berühmtem, ursprünglich für Cello und Orchester komponierten Kol Nidrei.