Künstler

Streichquartett der Staatskapelle Berlin

Programm

Franz Schubert

Streichquartett c-moll D 703 «Quartettsatz»

Franz Schubert

Streichquartett D 18

Franz Schubert

Streichquartett B-Dur D 112

Franz Schubert

Streichquartett d-moll D 810 «Der Tod und das Mädchen»

Dauer des Konzerts: ca.: 2h 0m

Das neugegründete Streichquartett der Staatskapelle Berlin eröffnet das Quartett-Festival des Pierre Boulez Saals aus Anlass des 220-jährigen Schubert-Jubiläums mit einer Vorschau auf seinen kompletten Schubert-Zyklus, der kommende Saison zu hören sein wird. Zwei frühe Quartette – darunter Schuberts erstes Werk in dieser Gattung, komponiert im Alter von 13 Jahren – stehen dem berühmten c-moll-Quartettsatz gegenüber. In dieser trotz ihres Fragmentcharakters hochbedeutenden Partitur klingt bereits Schuberts Reifestil der späteren Jahre an, der sich kurz danach erstmals Bahn brach in einem anderen Fragment: der "Unvollendeten". Schuberts gewichtiges vorletztes Streichquartett, bekannt als "Der Tod und das Mädchen", beschließt das Programm.

Dieses Konzert ist Teil des Quartett-Festivals.