Künstler

Till Brönner

Moderation

Jacob Karlzon

Klavier

Als einer der wenigen deutschen Jazzmusiker von Weltruf hat Trompeter Till Brönner Zeichen gesetzt und dem Jazz neue Publikumsschichten erschlossen. Im Pierre Boulez Saal kuratiert er nun unter dem Titel Talking Jazz eine Reihe von Gesprächskonzerten mit internationalen Gästen.

Der schwedische Pianist Jacob Karlzon ist mit Legenden wie Keith Jarrett und Bill Evans verglichen worden, doch sein eigener Stil ist nicht weniger faszinierend. Seit Jahren bewegt er sich aus dem Epizentrum des Jazz in Bereiche der aktuellen elektronischen Musik, auf der Suche nach den Schnittstellen zwischen Technik und Natur. Doch letztlich bleibt er ein virtueller Romantiker.

„Jacob Karlzon hat seine ganz eigene Auffassung von Harmonie und Zugänglichkeit. Improvisation hat bei ihm nicht unbedingt nur mit Jazz zu tun. Er erzählt Geschichten und kommt fast mit Soundtracks um die Ecke, die die Menschen unweigerlich bewegen.“ Till Brönner

Das Gesprächskonzert findet in englischer Sprache statt. Till Brönner wird vor und nach der Pause jeweils ein Musikstück gemeinsam mit seinem Gast interpretieren.