Künstler

Till Brönner

Moderation

Al Di Meola

Gitarre

Fausto Beccalossi

Akkordeon

Als einer der wenigen deutschen Jazzmusiker von Weltruf hat Trompeter Till Brönner Zeichen gesetzt und dem Jazz neue Publikumsschichten erschlossen. Im Pierre Boulez Saal kuratiert er nun unter dem Titel Talking Jazz eine Reihe von Gesprächskonzerten mit internationalen Gästen.

Mit Al Di Meola ist am letzten Abend von Talking Jazz ein Urgestein des Jazzrock im Pierre Boulez Saal zu Gast. Entdeckt mit 19 Jahren von Chick Corea, spielte er in dessen Band Return to Forever, schrieb aber auch im Trio mit John McLaughlin und Paco de Lucía Musikgeschichte. Er  vermittelt leichten Fußes und mit flinken Fingern zwischen Jazz, Rock, Gypsy Music, Flamenco, Tango und anderen Idiomen.

„Unter allen Gästen ist Al Di Meola der Grandseigneur, der aber im persönlichen Gespräch ganz und gar nicht wie ein solcher wirkt. Er scheint einer anderen Ära entsprungen und ist auf seinem Instrument immer noch virtuos ohne Ende. Aber er bleibt offen, hat eine ganz klare Haltung zu allem und kann vielen Dingen, die er erlebt hat, sehr ironische Aspekte abgewinnen.“ Till Brönner

Das Gesprächskonzert findet in englischer Sprache statt. Till Brönner wird vor und nach der Pause jeweils ein Musikstück gemeinsam mit seinem Gast interpretieren.