Künstler

Yefim Bronfman

Klavier

Programm

Béla Bartók

Suite für Klavier op. 14 Sz 62

Galina Ustwolskaja

Sonate Nr. 4 für Klavier solo

Robert Schumann

Faschingsschwank aus Wien / Fünf Fantasiebilder für Klavier op. 26

Franz Schubert

Sonate c-moll D 958

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 30m mit einer Pause

Schuberts drei letzte Sonaten zählen nicht nur zu den Höhepunkten im Schaffen des Komponisten, sondern in der gesamten romantischen Klavierliteratur des frühen 19. Jahrhunderts. Das c-moll-Werk D 958, oft als Hommage an Beethoven interpretiert, bildet den gewichtigen Höhepunkt von Yefim Bronfmans Soloabend. Außerdem erklingen Schumanns Faschingsschwank aus Wien – komponiert im Frühjahr 1839 während eines Aufenthalts in der österreichischen Hauptstadt – und Bartóks Suite für Klavier aus dem Jahr 1916.