Künstler

Bogdan Volkov

Tenor

Pavel Nebolsin

Klavier

Programm

Pjotr Tschaikowsky

Gornimi tiho letela duša nebesami / Sanft flog die Seele in den Himmel op. 47/2

Pjotr Tschaikowsky

Ni slova, o drug moj… / Kein Wort, oh mein Freund... op. 6/2

Pjotr Tschaikowsky

Otčego / Warum op. 6/5

Pjotr Tschaikowsky

Sredʹ šumnogo bala / Mitten im Lärm des Balles op. 38/3

Pjotr Tschaikowsky

Skaži, o čem v teni vetvej / Sag mir, was ist im Schatten der Zweige op. 57/1

Pjotr Tschaikowsky

My sideli s toboj / Wir saßen zusammen op. 73/1

Pjotr Tschaikowsky

To bylo ranneju vesnoj / Es war im Frühling op. 38/2

Pjotr Tschaikowsky

Začem / Warum op. 28/3

Pjotr Tschaikowsky

Zakatilosʹ solnce / Die Sonne ist untergegangen op. 73/4

Pjotr Tschaikowsky

Snova, kak prežde, odin… / Wieder, wie zuvor, allein op. 73/6

Leonid Desyatnikov

Dichterliebe und Leben – Liedzyklus nach Gedichten von Nikolay Oleynikov und Daniil Harms

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 45m mit einer Pause

Tenor Bogdan Volkov, der seine Ausbildung u.a. als Mitglied des Opernstudios am Moskauer Bolschoi-Theater absolvierte und in Berlin zuletzt in Prokofjews Verlobung im Kloster an der Staatsoper Unter den Linden zu erleben war, gibt mit russischem Liedrepertoire sein Debüt im Pierre Boulez Saal. Dabei trifft das späte 19. auf das späte 20. Jahrhundert: Gemeinsam mit Pianist Pavel Nebolsin interpretiert Volkov Lieder und Romanzen von Pjotr Tschaikowsky sowie Leonid Desyatnikovs 1989 entstandenen Liederzyklus Dichterliebe und Leben.