Künstler

Sir Antonio Pappano

Musikalische Leitung

Boulez Ensemble
Claudius Popp

Violoncello

Programm

Paul Hindemith

Thema mit vier Variationen für Klavier und Streicher „Die vier Temperamente“

Johannes Brahms

Sonate für Violoncello und Klavier e-moll op. 38

Franz Schreker

Kammersymphonie für 23 Instrumente

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 15m ohne Pause

Zwei selten zu hörende Kompositionen des 20. Jahrhunderts stehen im Mittelpunkt des Konzerts mit Sir Antonio Pappano und dem Boulez Ensemble: Hindemiths Thema mit vier Variationen ist inspiriert von der antiken Temperamentenlehre, die zwischen melancholischen, cholerischen, sanguinischen und phlegmatischen Charaktertypen unterschied. Schrekers einsätzige Kammersymphonie verdankt ihre Entstehung dem Vorbild Arnold Schönbergs. Gemeinsam mit Claudius Popp interpretiert Pappano außerdem die e-moll-Cellosonate von Johannes Brahms.