Künstler

Katharina Konradi

Sopran

Eric Schneider

Klavier

Programm

Franz Schubert

Thekla – Eine Geisterstimme I D 73

Franz Schubert

Alles um Liebe D 241

Franz Schubert

An die Nachtigall D 497 „Er liegt und schläft“

Franz Schubert

An mein Klavier D 342

Franz Schubert

Das Zügenglöcklein D 871

Franz Schubert

Im Haine D 738

Franz Schubert

Das Lied im Grünen D 917

Franz Schubert

Die Nonne D 208

Franz Schubert

Der Geistertanz D 116

Franz Schubert

Die junge Nonne D 828

Franz Schubert

Lied der Mignon D 877/4 „Nur wer die Sehnsucht kennt“

Franz Schubert

Lied der Mignon D 877/2 „Heiß mich nicht reden“

Franz Schubert

Lied der Mignon D 877/3 „So lasst mich scheinen“

Franz Schubert

Verklärung D 59

Franz Schubert

Daß sie hier gewesen D 775

Franz Schubert

Des Mädchens Klage D 389

Franz Schubert

Leiden der Trennung D 509

Franz Schubert

An mein Herz D 860

Franz Schubert

Thekla – Eine Geisterstimme II D 595

Franz Schubert

Lied des Florio D 857/2

Franz Schubert

Lied der Delphine D 857/1

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 15m ohne Pause

Januar ist Schubert-Zeit im Pierre Boulez Saal: Zum dritten Mal widmen sich auf Einladung von Thomas Hampson namhafte Liedsängerinnen und -sänger und die vielversprechendsten Talente der kommenden Generation gemeinsam mit ihren Klavierpartnern eine ganze Woche lang dem Schubert-Lied.

 

Zum Abschluss der Schubert-Woche ist am Sonntagnachmittag Katharina Konradi erstmals im Pierre Boulez Saal zu erleben. Gemeinsam mit ihrem langjährigen Klavierpartner Eric Schneider interpretiert die Sopranistin, die im Sommer 2019 bei den Bayreuther Festspielen debütierte und seit der Spielzeit 2018/19 dem Ensemble der Hamburgischen Staatsoper angehört, u.a. Schuberts Mignon-Lieder aus Goethes Wilhelm Meister.