Künstler

Martin Helmchen

Klavier

Programm

Johann Sebastian Bach

Nun komm' der Heiden Heiland BWV 659 (Bearbeitung für Klavier: Ferruccio Busoni)

Johann Sebastian Bach

Wachet auf, ruft uns die Stimme BWV 645 (Bearbeitung für Klavier: Ferruccio Busoni)

Johann Sebastian Bach

Nun freut euch, liebe Christen gmein BWV 734 (Bearbeitung für Klavier: Ferruccio Busoni)

Johann Sebastian Bach

Herzlich thut mich verlangen BWV 727 (Bearbeitung für Klavier: Max Reger)

Johann Sebastian Bach

Nun danket alle Gott BWV 657 (Bearbeitung für Klavier: Max Reger)

Franz Liszt

"Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen" Präludium nach Johann Sebastian Bach S179

Franz Liszt

Vexilla regis prodeunt S 185

Franz Liszt

Légende «St. François d'Assise: La Prédication aux Oiseaux» S 175/1

César Franck

Prélude, chorale et fugue M 21

Olivier Messiaen

Auswahl aus "Vingt regards sur l'enfant Jésus"

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 50m mit einer Pause

Ein pianistischer Blick auf die christliche Religion steht im Mittelpunkt des Soloabends mit Martin Helmchen. Das Programm vereint Werke von vier Komponisten, in deren Leben das geistliche Moment eine zentrale Rolle spielte: Den Ausgangspunkt bilden Choralvorspiele des Thomaskantors Bach, bearbeitet von Ferruccio Busoni und Max Reger. Kompositionen von Liszt (der in späteren Jahren die niederen Weihen zum Priester empfing) und César Franck (der mehr als 30 Jahre lang als Kirchenorganist tätig war) leiten über zu einer Auswahl aus den visionären Vingt regards sur l’enfant-Jésus („Zwanzig Blicke auf das Jesuskind“) von Olivier Messiaen, dessen gesamtes Schaffen von seinem katholischen Glauben durchdrungen ist.