Künstler

Renaud Capuçon

Violine

Kit Armstrong

Klavier

Programm

Ludwig van Beethoven

Sonate für Violine und Klavier D-Dur op. 12/1

Charles Ives

Sonate für Violine und Klavier Nr. 2

Arnold Schönberg

Fantasie für Violine mit Klavierbegleitung op. 47

Ludwig van Beethoven

Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 96

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 30m mit einer Pause

„Es lebt ein großer Mann in diesem Land – ein Komponist“, notierte Arnold Schönberg gegen Ende seines Lebens im amerikanischen Exil: „Sein Name ist Ives.“ Renaud Capuçon und Kit Armstrong stellen Schönbergs später Fantasie von 1949 die zweite Violinsonate von Charles Ives gegenüber, der darin mit zahllosen Anspielungen auf traditionelle und populäre amerikanische Musik ein vielschichtiges Portrait seiner Heimat entwirft. Eingerahmt wird der Abend von Sonaten Ludwig van Beethovens.