Künstler

Stefan Temmingh

Blockflöte

Capricornus Consort Basel
Péter Barczi

Barockvioline

Éva Borhi

Barockvioline

Martina Bischof

Barockviola

Daniel Rosin

Barockvioloncello

Michael Bürgin

Violone

Julian Behr

Theorbe

Margret Köll

Barockharfe

Wiebke Weidanz

Cembalo

Programm

Johann Sebastian Bach

Fantasie g-moll BWV 542

Antonio Vivaldi

Concerto für Streicher und Basso continuo g-moll RV 156

Fausto Romitelli

Seascape für Kontrabassblockflöte

Antonio Vivaldi

Concerto für Flöte, Streicher und Basso continuo F-Dur RV 433 „La tempesta di mare“

Johann Sebastian Bach

Liebster Jesu, wir sind hier BWV 731

Antonio Vivaldi

Concerto für Flöte, Streicher und Basso continuo G-Dur RV 312R

Rekonstruiert von Jean Cassignol

Johann Sebastian Bach

Gute Nacht (aus Jesu, meine Freude BWV 227)

Antonio Vivaldi

Concerto für Flöte, Streicher und Basso continuo g-moll RV 439 „La Notte“

Markus Zahnhausen

Lux Aeterna für Altblockflöte

Antonio Vivaldi

Concerto für Flöte, Streicher und Basso continuo c-moll RV 441

Johann Sebastian Bach

Alle Menschen müssen sterben BWV 643 (aus dem Orgelbüchlein)

Antonio Vivaldi

Concerto für Flöte, Streicher und Basso continuo C-Dur RV 443

Dauer der Veranstaltung: ca. 1h 45m mit einer Pause

An Antonio Vivaldis Konzerten führt für Flötistinnen und Flötisten kein Weg vorbei – Stefan Temmingh, der seit vielen Jahren zur Weltspitze seiner Zunft gehört, interpretiert sie als „Miniatur-Opern“, die mit ihrem Abwechslungsreichtum und oft programmatischen Titeln eine ganz eigene Bilderwelt heraufbeschwören. Zusammen mit dem Capricornus Consort Basel bringt er ausgewählte Konzerte in einen faszinierenden Dialog mit Werken von Johann Sebastian Bach, Markus Zahnhausen und Fausto Romitelli.